Skip to content

Neues von den Professorenstellen

Rechtzeitig zum Semesterbeginn kommt Klarheit in unsere beiden Verfahren, die seit zwei Jahren in der Schwebe sind.

Die gute Nachricht: für die Differenzielle Psychologie konnte der Ruf an Andre Beauducel erteilt werden! Damit haben wir wohl demnächst wieder eine breite Vertretung dieses Gebietes und zudem eine Person, die kompetent auf dem Feld der Methodenlehre lehrt und forscht - angesichts des bevorstehenden Ausscheidens von Joachim Werner eine zusätzliche Stärke für die Übergangszeit bis zur Besetzung der Nachfolge Methodenlehre (und natürlich auch sonst!), die wir gut gebrauchen können. Lieber Herr Beauducel: herzlich willkommen in Heidelberg!

Die schlechte Nachricht: Wir haben wieder ein paar Monate Zeit verloren. Offensichtlich wurden wir nicht rechtzeitig über die bereits erfolgreich abgeschlossenen Bleibeverhandlungen des Drittplatzierten in Greifswald informiert, so dass erst jetzt für uns Klarheit besteht, dass diese Stelle erneut ausgeschrieben werden muss. Wie auch immer: So schnell wie möglich werden wir jetzt prozedieren und demnächst wohl mit einer neuen Liste hoffnungsvoller Jungstars aufwarten!

{ 5 } Comments

  1. Anonymous | October 7, 2006 at 7:13 | Permalink

    Lieber Herr Funke,

    das ist ja mal endlich eine gute Nachricht mit der erfolgreichen Neubesetzung! Aber was ist mit “Jungstars” für die Neuausschreibung gemeint? Heißt das jetzt, dass man die Hoffnung auf einen “großen Namen” für die Nachfolge von Herrn Bastine endgültig begraben und auf die “eigenen Reihen” hoffen muss?

  2. JoFu | October 7, 2006 at 11:09 | Permalink

    vor 30 Jahren war Reiner Bastine auch ein Jungstar und kein “big name” :-)

  3. Anonymous | October 9, 2006 at 10:14 | Permalink

    Lieber Herr Funke,

    das ist in der Tat eine mal eine gute
    Nachricht!
    Hoffentlich werden aber bei Herrn Beauducel jetzt nicht nur Faktorenanalysen erforscht! :-)

    Wann wird man denn im Fall der Nachfolge von Herrn Bastine mit dem
    “Vorsingen” rechnen können?

    Ach ja und viel Erfolg mit Ihren neuen Büchern!

  4. Vasco Dos Santos Pedro | October 9, 2006 at 11:07 | Permalink

    Lieber Herr Funke,
    das ist jetzt eine tolle Nachricht aus dem “Projekt Neubesetzung”.

    Für den Lehrstuhl von Reiner Bastine wird hoffentlich auch ein/e geeignete/r und würdige/r Nachfolger/in gefunden werden.

    Was mich ein wenig stutzig gemacht hat, ist das Herr Beauducel die Aufgaben von Joachim Werner nach seiner Emeritierung mit übernehmen soll. Hoffe doch, dass da keine Kürzung dieser C3/W2-Stelle geplant ist…..

    Viele Grüße und herzlichen Glückwunsch zu Ihren Buch-Neuerscheinungen

    Ihr Alumnus

    Vasco Dos Santos Pedro

  5. Anonymous | October 13, 2006 at 6:31 | Permalink

    Oje, erst das Drama um die unbesetzten Professorenstellen und jetzt auch noch die Riesenenttäuschung bei der “Elite-Nominierung”! Naja, sind wir halt doch keine Elite… Vielleicht wachen gewisse Damen und Herren ja nach diesem Paukenschlag doch irgendwann auf und begreifen, dass Heidelberg sich nicht ewig auf den Lorbeeren der Vergangenheit ausruhen kann! Denjenigen, die sich mit aller Kraft für den Erfolg eingesetzt haben, gebührt jedenfalls unendlicher Dank und Hochachtung! Hoffentlich klappt’s beim nächsten Mal, denn sonst rutscht Heidelberg vielleicht bald ins Mittelfeld ab…

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *