Skip to content

Berufungsverfahren Methodenlehre

Mitte Januar gab es drei öffentliche Vorträge im Rahmen des Berufungsverfahrens Methodenlehre:

Mittwoch, 16. Januar 2008 18:00 Prof. Dr. Jochen Musch (Heinrich Heine Universität Düsseldorf): „Ehrliche Antworten auf peinliche Fragen: Experimentelle Umfrageforschung mit der Randomized-Response-Technik“

Freitag, 18. Januar 2008 10:00 Prof. Dr. Thorsten Meiser (Phillips Universität Marburg): „Ein multinomiales Modell zur Analyse der stochastischen Abhängigkeit im multidimensionalen Quellengedächtnis“

Freitag, 18. Januar 2008 11:30 Prof. Dr. Christof Schuster (Justus-Liebig-Universität Gießen): „Zur Reliabilität diagnostischer Entscheidungsregeln“

Alle drei Vorträge waren interessant und haben gute Einblicke in die Forschungsaktivitäten der Kandidaten ermöglicht. Die Studierenden haben sich zudem von den Lehrkonzepten ein Bild machen können. Jetzt sind die externen Gutachter am Zug. Danach wird die Kommission ihr Urteil fällen. Auf der ersten Fakultätssitzung im April wird die endgültige Liste dann verabschiedet.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *