Skip to content

Prof. Dr. Hans Irtel gestorben

Unser Mannheimer Kollege Prof. Dr. Hans Irtel, seit 1993 Professor für Allgemeine Psychologie an der dortigen Universität, ist am 30.9.08 nach schwerer Krankheit im Alter von 56 Jahren verstorben.

Hans Irtel bin ich früh in meiner wissenschaftlichen Karriere begegnet - wir sind uns damals auf jeder TeaP begegnet und haben viel miteinander diskutiert. Aus der Regensburger Gruppe um Jan Drösler stammend,  interessierte er sich für mathematische Psychologie (Skalierung), die experimentelle Psychologie im Allgemeinen und die Farbpsychologie im Besonderen. Das Thema Farbe wurde zu seiner Leidenschaft, die ihn bis zuletzt beschäftigt hielt.

Auszug aus der Rundmail seines Mannheimer Kollegen Edgar Erdfelder:

Hier in Mannheim ist nichts mehr wie es war. Wir vermissen Hans sehr. Seine ebenso stringente wie freundliche und humorvolle Art, wissenschaftliche Diskurse zu führen, seine Hilfsbereitschaft, sein Engagement und seine Begeisterung für die Experimentelle Psychologie und die visuelle Wahrnehmungsforschung, seine vielen guten Ideen und Anregungen — all dies wird uns sehr fehlen. Es wird dauern, bis wieder Alltag einkehren kann.

Mors certa, hora incerta!

{ 1 } Comments

  1. Erich Weichselgartner | October 22, 2008 at 4:36 | Permalink

    In Bezug auf “Regensburger Gruppe” sollte man ergänzen, dass Professor Irtel stark von seinem Gastaufenthalt an der University of California at Irvine (Batchelder, Indow, Yellot) und von der Mathematical Psychology Group an der New York University (Falmagne) inspiriert wurde.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture.
Anti-Spam Image