Skip to content

EARLI 2009 Amsterdam

Nach fünf Tagen EARLI 2009 an der Vrije Universiteit in Amsterdam nun wieder zurück in HD - mehr als 2500 Konferenzbesucher: das ist schon eine Groß-Tagung! Und natürlich eine Gelegenheit, alte Freunde wiederzutreffen, die man schon lange nicht mehr gesehen hat, und Leute kennenzulernen, deren Artikel man gelesen hat und die man gerne einmal persönlich treffen möchte. Überhaupt scheint mir der Austausch am Rande solcher Konferenzen fast ebenso wichtig wie die Vorträge.

Unser MicroDYN-Ansatz zum komplexen Problemlösen - minimal komplexe Systeme - wurde von Samuel Greiff und mir vorgestellt und stieß auf positive Resonanz. Im Lichte von PISA 2012, wo das Thema “Problem Solving” den Schwerpunkt bildet, stellt dieses Konzept einen möglichen Ansatz für die “large-scale assessments” dar - und könnte vor allem noch durch einen MicroFIN-Ansatz (minimal komplexe finite Automaten) ergänzt werden. Hierfür sind allerdings noch erhebliche Entwicklungsarbeiten zu leisten.

Auf der Amsterdamer Tagung wurden jedenfalls Kooperationen mit Sydney (Australien), Szeged (Ungarn) und London (Großbritannien) geplant - allein das hat den Besuch gelohnt, von den Eindrücken der tollen Stadt mal ganz abgesehen, die immer wieder auf’s Neue fasziniert mit ihrer Toleranz und Offenheit.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture.
Anti-Spam Image