Skip to content

Comenius-Projekt

Comenius-Projekt

Seit Sommersemester 2008 läuft das aus Studiengebühren finanzierte Comenius-Projekt bei uns am Institut. Es ist aus der Zukunftswerkstatt im Sommer 2007 hervorgegangen. Was ist das Besondere an diesem Vorhaben? 10 bis 12 Mentorinnen und Mentoren aus dem Diplom- und Bachelorstudiengang betreuen unter Leitung meines früheren Mitarbeiters Bernd Reuschenbach (jetzt Professor an der KFH München) jeweils Kleingruppen von 4-6 Studierenden aus dem ersten und zweiten Semester. In wöchentlichen Treffen erfolgt hier die handlungsorientierte Vermittlung von wissenschaftlichem Schreiben, Zeitmanagement und Lerntechniken sowie die Förderung sozialer Kompetenzen durch eine projektorientierte Didaktik.

Die Anzahl der aus Studiengebühren finanzierten Mentoren wurde ab dem Wintersemester 2009/2010 sukzessive reduziert. Es gibt 4 finanzierte Mentoren höherer Semester, die sich um die Anleitung der neuen Mentoren kümmern. Studierende im 5. Fachsemester des Bachelorstudiengangs können im Rahmen der Personenbezogenen Schlüsselqualifikationen (PSQ) als Mentoren/Mentorinnen für das Comenius-Programm  fungieren. Ab dem 5. Semester des Bachelorstudiengangs sind solche Lehr-Lernprojekte Bestandteil des Studienplans. Es ist geplant, dass es zu einer Verschmelzung der Studiumsanforderungen mit dem Mentoring- und Peer-Learning-Programm kommt.

Kürzlich wurde eine Schreibwerkstatt durchgeführt - wie ich gehört habe: mit großem Erfolg! Ich habe den Eindruck, dass diese flankierenden Maßnahmen insgesamt die Infrastruktur unserer Lehre und des Studiums allgemein deutlich verbessern. Schade, dass die Gelder zurückgehen und die Finanzierung unsicher wird.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture.
Anti-Spam Image