Skip to content

12. Diplomfeier: Jahrgang 2010 verabschiedet!

Am Freitag 17.12.2010 haben wir feierlich die Absolventinnen und Absolventen des Jahrgangs 2010 verabschiedet. Auf Einladung des Geschäftsführenden Direktors, Prof. Dr. Dirk Hagemann, kamen 60 der 85 Jahrgangsabsolventen samt Eltern und Freunden in den Hörsaal 2, wo nach einer netten Begrüßung durch Dirk Hagemann eine launige Rede der beiden Ehemaligen Dipl.-Psych. Marlene Heilig und Dipl.-Psych. Nadine Ungar die Festversammlung unterhielt. Sie nutzen Erik Eriksons Entwicklungsmodell als Folie für den Studienverlauf: Vom kleinen Erstsemester bis zum großen Diplomer! Erstaunlich, wie passend die Analogie gezogen werden konnte - und besonders nett: kleine Testfragen zwischendurch wie z.B. die nach dem (gewichtsabhängigen) Preis eines Tellers aus der Mensa (übrigens super gut - 3.14€ - aus dem Publikum geschätzt!).

Der Vorsitzende des Prüfungsausschusses, Prof. Dr. Andreas Voß, überreichte dann die Urkunden. Dabei wurden jeweils die Titel der Diplomarbeit eingeblendet - interessant, über was so alles geschrieben wurde! Ein abschließender Dank an Frau Alexandra Hohneder, ohne die manches Diplom wohl noch nicht übergabereif gewesen wäre, rundete diesen Teil ab.

Den Franz E. Weinert-Preis 2010 erhielt Dipl.-Psych. Felix Dinger für seine von Dr. Ricarda Steinmayr betreute Diplomarbeit über den Vorhersagewert kognitiver und sozialer Variablen auf Schulleistungen. Dirk Hagemann hielt als Mitglied der Jury die Laudatio und pries den Kandidaten.

Musikalisch umrahmt wurde das Programm durch ein Trio unter Federführung von cand. psych. Arvid Neumann (Viola; Martha Kremer: Violine; Sebastian Kraus: Cello), der aller Voraussicht nach im nächsten Jahr selbst zum Kreis der Verabschiedeten gehören wird. Neben Johann S. Bach (Gigue aus der Suite Nr. 3) und Franz Schubert (Ständchen aus dem Schwanengesang) gab es zum Schluß noch den “Libertango” von Astor Piazolla - sehr schön!

Zum Abschied habe ich (als Vorsitzender der Alumni Psychologici) allen Ehemaligen nicht nur meine drei Wünsche mit auf den Weg gegeben (Nicht aufhören zu lernen! Toleranz an den Tag legen! Für humanistische Werte eintreten!), sondern auch noch ein Exemplar unserer neuen Kaffeetasse (siehe meinen Blog-Eintrag hierzu), damit unsere Ehemaligen täglich (z.B. bei der Kaffeepause morgens um 10) an uns denken mögen :-)

Der anschliessende Stehempfang (wie immer hervorragend vorbereitet von meiner Sekretärin Gustava Heß und den Hilfskräften unserer Abteilung, diesmal verstärkt von cand. psych. Uwe Holderried und cand. psych. Johanna Emich) im Fakultätssaal A102 bei Sekt und Selters, Brötchen und Kaviar war ein schöner Abschluß dieser Veranstaltung, die wohl im nächsten Jahr zum letzten Mal stattfindet.

siehe auch: http://www.psychologie.uni-heidelberg.de/alumni/feier/diplomfeier2010.html (Seite wird demnächst noch ergänzt)

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture.
Anti-Spam Image