Skip to content

Gastbeitrag “Gehetzt, relaxt oder mit ganz viel Zeit?”

Ein Gastbeitrag von Prof. Dr. Monika Sieverding, Abteilung “Gender Studies & Health Psychology”:

Gehetzt, relaxt oder mit ganz viel Zeit zum Abschluss des Bachelor-Studiums? Für das Bachelor-Studium wird eine Regelstudienzeit von 6 Semestern angesetzt, entsprechend hatten wir bisher am Heidelberger Institut einen 6-semestrigen Studienplan, den wir den Studierenden am Anfang des Studiums in die Hand drückten. Auch im Diplom-Studiengang gab es eine Regelstudienzeit von 9 Semestern; die tatsächliche Studienzeit lag jedoch im Durchschnitt deutlich darüber, nämlich bei 12 bis 13 Semestern. Dies war nicht nur in Heidelberg so, sondern auch an anderen Psychologischen Instituten, wie sich in einer Absolventenbefragung der Deutschen Gesellschaft für Psychologie zeigte (Schneller & Schneider, 2005).

Die Vorgabe nur eines einzigen Studienplans am Anfang des Bachelor-Studiums führte nun offensichtlich bei vielen Studierenden zu dem Eindruck, dass sie ihr Studium unbedingt in 6 Semestern absolvieren - man könnte auch sagen: „durchpeitschen“ - müssen, was zum Teil einigen Stress hervorgerufen hat. Dies war ein wichtiges Ergebnis unseres Bachelor-Kolloquiums vom 12. Januar 2011 (s. Blog-Eintrag von Joachim Funke). Unsere Studienberater Stefanie Glawe und Nicolai Jungk haben nun Vorschläge für zwei alternative Bachelor-Studienpläne von 8 Semestern und 10 Semestern entwickelt. Diese alternativen Studienpläne sind als Anregung zu verstehen, das Bachelor-Studium und die Studiendauer individueller und flexibler zu gestalten. Wir wollen insbesondere die Studierenden motivieren, sich mehr Zeit zu nehmen, z.B. für den Besuch von Lehrveranstaltungen anderer Fakultäten, für Auslandsaufenthalte, für Praktika und Nebenjobs, für ehrenamtliche, sportliche oder kulturelle Aktivitäten, oder eben einfach dafür, das studentische Leben neben dem Studium auch noch genießen zu können. (Und dafür gibt es ja bekanntermaßen in Heidelberg genügend Möglichkeiten. Die Neckarwiesen-Saison wird beispielsweise gerade wieder eröffnet!)

Wir sind übrigens noch auf der Suche nach passenden Bezeichnungen für die drei Studienpläne: Mein Vorschlag wäre: „Durchpeitsch-Modell“ oder „Turbo-Version“ für die 6-Semester-Lösung, „das relaxte Modell“ für die 8-Semester-Lösung und „gaaanz viel Zeit“ für die 10-Semester-Lösung. Aber es gibt sicher noch bessere Ideen?

Monika Sieverding

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture.
Anti-Spam Image