Skip to content

Preis der Freunde 2011 für artefakt

Eine der angenehmen Aufgaben als Vorstandsmitglied der “Gesellschaft der Freunde Universität Heidelberg e.V.” (GdF) ist die jährliche Preisverleihung an eine herausragende studentische Initiative. Für das Jahr 2011 wurde der Preis an “artefakt” vergeben, eine Zeitschrift junger Kunsthistoriker, die unter Kunstfreunden hohes Ansehen geniesst. Am 27.1.12 wurde nun in Anwesenheit von Prof. Dr. Bernhard Eitel, Rektor der Ruperto Carola, vom stellvertretenden GdF-Vorsitzende Andreas Epple der mit 2.500 Euro dotierte Preis an die Studierenden überreicht. Zitat aus dem Bericht auf artefakt:

“Das E-Journal ,artefakt‘ regt vorbildhaft die Diskussion unter den Studierenden der Kunstgeschichte im deutschsprachigen Raum an“, betonen Cosima Steck, Alexander Schubert und Max Pascheberg, die als studentische Mitglieder der Preisjury der GdF angehören. Die Auszeichnung würdigt das Engagement junger Kunsthistoriker, die mit ihrer Zeitschrift den studentischen Autor und Leser sowie den Nachwuchswissenschaftler in den Mittelpunkt rücken. Die Initiative mit Sitz am Kunsthistorischen Institut der Universität Heidelberg entstand 2007. Studierende sollten damit frühzeitig die Möglichkeit erhalten, kunsthistorische Artikel zu verfassen und zu publizieren. Innerhalb weniger Jahre gelang es, mit „artefakt“ ein anspruchvolles Journal zu schaffen. Die erste Ausgabe erschien als Printmedium, alle weiteren wurden in elektronischer Form erstellt und verbreitet.

Was ich besonders nett finde, sind die Bestimmungsübungen, bei denen man ein Kunstwerk (Malerei, Skulptur, Bauwerk, Fotografie) erraten soll. Über einen Antwort-Button wird Feedback gegeben und man lernt seine Kunstexpertise einzuschätzen.

Liebe artefakt-Redaktion: macht weiter so mit Eurer tollen Zeitschrift! Was wäre Wissenschaft ohne Kunst! Wie eintönig wäre ein Leben ohne Kunst! Schön, dass es artefakt gibt!

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture.
Anti-Spam Image