Skip to content

Samuel Greiff geht an die Uni Luxemburg

Samuel reitet dahin

Samuel reitet dahin...

Mein langjähriger Mitarbeiter Dr. Samuel Greiff wechselt zum 1.10.2012 an die Uni Luxemburg. Er ist in das Luxemburgische Exzellenz-Programm für ausländische Wissenschaftler aufgenommen worden, bedeutungsschwanger “ATTRACT” genannt. Es liefert sehr gute Bedingungen für die Etablierung einer eigenen Forschungsgruppe: Für den ATTRACT-Fellow selbst ist nämlich eine Dauerstelle (nach erfolgreicher Zwischenevaluation) vorgesehen.

Inhaltlich wird es auf einer breiten Basis um die Erfassung transversaler Fähigkeiten und fachübergreifender Kompetenzen gehen, zumindest im initialen Fünf-Jahres-Term. Eine enge Verbindung zu unserer Heidelberger Problemlöseforschung wird natürlich bestehen bleiben. Sowohl bei der bevorstehenden Auswertung von PISA 2012 als auch bei der Planung von PISA 2015 (Collaborative problem solving) werden wir weiterhin kooperieren.

Samuel wird uns also (mitsamt seinem EU-Projekt und den dortigen Mitarbeitern Jonas Müller und André Kretzschmar; Julia Hilse wird nicht mitgehen) verlassen, aber den Kontakt halten. Ich sehe den Wechsel daher mit einem weinenden Auge, denn Samuel hat unsere psychometrisch orientierte Problemlöseforschung (Stichwort: MicroDYN und MicroFIN) hier spürbar vorangetrieben; aber natürlich auch mit einem lachenden Auge, denn ich freue mich mit ihm über diese Chance, die wahrscheinlich nicht so oft im Leben kommt. Außerdem ist die Entfernung nach Luxemburg gut bewältigbar (knapp 3 Stunden Autofahrt, wenn man nicht im Baustellen-Stau stecken bleibt) und könnte uns zudem die Vorteile beider Standpunkte bringen.

Lieber Samuel: viel Erfolg bei Deinen nächsten geplanten Schritten in Luxemburg! Wir werden sie natürlich weiterhin verfolgen! Möge der Esel immer unterhalb von Dir sein!

PS: Wir gratulieren Samuel Greiff zum neuen Titel “World-pioneering psychology researcher on complex problem solving” (gefunden hier)!

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture.
Anti-Spam Image