Skip to content

Semesterstart

Das Sommersemester 2015 hat begonnen -  die Welle an Emails, Anrufen, Besuchen und sonstigen Aktivitäten rollt gerade wieder an und es heisst wieder Geduld aufzubringen, bis die anfängliche Unruhe abebbt. Dabei scheint mir der Zeitdruck zuzunehmen: Gutachten-Zyklen (für Journals, für Stiftungen, für Berufungskommissionen, für Stipendien, für Buchverlage) werden immer kürzer, zugleich steigt die Menge an Information an, die dabei nachgefragt wird. Terminabsprachen und Sitzungsplanungen stehen in großer Zahl an. Journalisten rufen an und wollen Statements. Geldgeber verlangen Berichte und Abrechnungen. Neue Projekte (wie z.B. “problem solving assessment in Japan”) müssen vorbereitet werden. Daneben wollen Artikel geschrieben und Druckfahnen korrigiert werden.

Was auch immer wieder zu Semesterbeginn ansteht: Vorbereitung der Lehre! Und das bedeutet sowohl inhaltliche als auch formale Vorbereitungen wie z.B. Durchsicht der EDV-Anmeldelisten, in die z.B. erworbene ECTS-Punkte einzutragen sind. Das bedeutet auch Wiedersehen mit Studierenden, die über ihre Fortschritte oder auch Probleme berichten; das bedeutet auch Prüfungen und Nach-Prüfungen. Die anstehende Auswahl der Master-Bewerbungen (159 für OBAC, 433 für DCP), organisiert von Benjamin Tauber unter Leitung von Monika Sieverding, kommt dazu. Aus allen Arbeitseinheiten werden Mitwirkende gebraucht, um die Besten herauszufischen, mit denen wir demnächst arbeiten werden. Spannend, aber auch mühsam!

Als internationale Gäste, die uns diesen Sommer begleiten, sind gleich mehrere Personen zu nennen, nämlich unsere beiden neuen Honorarprofessoren Robert Kail (Entwicklung) und Allan Wigfield (Pädagogische) sowie die Gastprofessoren Manfred Diehl (Altern), Kathleen Vohs (Sozial) und Gerdi Weidner (Gesundheit). Im Winter kommen dann auch unsere Honorarprofessoren Andreas Schleicher (Pädagogische) und Robert Sternberg (Allgemeine). Wir freuen uns auf viele Anregungen.

Im Institut haben wir seit 1.4.15 einen neuen Geschäftsführenden Direktor (GD genannt): nach Sven Barnow, der uns gut durch die letzte Periode geführt hat, folgt nun Hans-Werner Wahl in diesem Amt, das für 2 Jahre übernommen wird. Wir wünschen ihm viel Erfolg dabei (und das nicht nur aus eigenem Interesse)! Das erste Professorium unter neuer Leitung wie auch die erste große Mitarbeiterbesprechung (siehe Panorama-Foto von Florian Kutzner) haben am Montag einen guten Auftakt gebracht.

Wie jedes Semester ist auch diesmal wieder ein Anstieg der Unruhe unvermeidlich und zugleich gibt es doch die Gewissheit, dass in ein paar Tagen wieder “business as usual” stattfindet. Mit Blick auf meinen Blutdruck eine beruhigende Erwartung! An uns alle: Guten Start! Keep calm and carry on!