Skip to content

Neujahrsempfang der “Freunde”

Im letzten Jahr haben wir von Seiten der “Gesellschaft der Freunde Universität Heidelberg e.V.” (deren Vorsitzender ich bin) zum ersten Mal einen Neujahrsempfang gegeben, mit einem Festvortrag von unserem Heidelberger Archäometriker Prof. Dr. Ernst Pernicka über die rätselhafte Himmelsscheibe von Nebra. Die Veranstaltung kam so gut an, dass wir dieses Format in 2017 wiederholen wollten.

Peter Meusburger beim Vortrag

Peter Meusburger beim Vortrag

Am Freitag 10.2.2017 fand nun der diesjährige Empfang statt. Wir haben die neuen Marsilius-Arkaden als Standort gewählt, um den Freunden diesen schönen Neubau im Neuenheimer Feld einmal zeigen zu können. Als Festredner konnten wir den Kollegen Prof. Dr. Peter Meusburger gewinnen, der über die Bedingungen kreativer Kommunikation an Hochschulen sprach und die Einzigartigkeit des Universitätsstandorts Heidelberg herausstellte. Von den gut 450 Universitäten in Deutschland spielt Heidelberg klar in der ersten Liga. Und so wie es in der BRD rund 7000 Fußballvereineine gibt, aber nur 18 davon in der ersten Liga spielen, will Heidelberg natürlich auch im universitären Wettbewerb herausragend sein - und braucht dafür Platz! Das Gutachten von Peter Meusburger für die Stadt Heidelberg, das seinem Vortrag zugrunde lag, kann man übrigens hier nachlesen.

im Hörsaal der Marsilius-Arkaden

im Hörsaal der Marsilius-Arkaden

Wie im Vorjahr diente der Empfang auch dazu, den jährlich vergebenen und mit 2500 Euro dotierten “Preis der Freunde” zu verleihen. Diesmal ging er an die studentische Initiative “Rock Your Life“, die ein Mentorenprogramm für Schülerinnen und Schüler betreibt. Die studentischen Mentoren begleiten ehrenamtlich Schüler aus sozial, wirtschaftlich oder familiär benachteiligten Verhältnissen nach einem strukturierten Mentoring-Prozess auf dem Weg in den Beruf oder auf die weiterführende Schule. Hier ein Auszug aus der Laudatio der studentischen Jury (bestehend aus Tim Adler, Max Pascheberg und Cosima Steck), die von Tim Adler vorgetragen wurde:

Was macht unser diesjähriger Preisträger? Seit 2011 ist der Verein in Heidelberg aktiv und kooperiert inzwischen mit zwei Gesamtschulen. Dort unterstützt er Schülerinnen und Schüler in den letzten beiden Schuljahren und hilft ihnen dabei, ihr weiteres Schul- und Arbeitsleben zu planen. Studierende und Jugendliche bilden dazu ganz individuelle Mentoring-Paare – oder anders ausgedrückt: Jeder Buddy bekommt erst einmal einen erfahreneren Buddy.

Um die Studierenden auf diese sehr anspruchsvolle Aufgabe vorzubereiten, gibt es eigens entwickelte Vorbereitungskurse. Anschließend operieren die Paare autark. Dies gibt ihnen die Freiheit, die notwendig ist, um eine gemeinsame Vertrauensbasis aufzubauen. Die ist für eine erfolgreiche Mentoring-Beziehung unbedingt nötig.

Natürlich werden die Paare aber nicht alleine gelassen. Der Verein steht Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei allen Fragen und Anliegen zur Seite. Zusätzlich gibt es regionale Gruppenevents, damit die Buddys sich über ihre Erfahrungen austauschen können, denn gemeinsam lässt sich viel mehr erreichen. Neben diesem Teambuilding-Effekt geht es aber auch darum, den Buddys berufliche Perspektiven vorzustellen. Wer weiß, welche Möglichkeiten er bzw. sie hat, kann fundiertere Entscheidungen für seine Zukunft treffen, hat, hoffentlich, mehr Spaß an seiner Arbeit und damit schlussendlich mehr Stabilität in seinem Leben.

Warum zeichnen wir den Preisträger jetzt aus? Inzwischen wurde bereits die 5. Kohorte an Mentoring-Paaren erfolgreich verabschiedet und jedes Jahr kommen 45 neue Paare hinzu. All das zeigt den nachhaltigen Erfolg des Ansatzes und die Ausdauer und Leistung von Rock your Life. Man spürt förmlich, wie diese Initiative brennt – brennt für die gute Sache, brennt für ihre Studierenden und natürlich ganz besonders: brennt für ihre Buddys. Sie sind überzeugt, dass sie es schaffen und schließlich selbst sagen werden: „We will rock your life!“

Bereits letztes Jahr war die Initiative, die sich sehr kontinuierlich um den Preis beworben hat, unter den Favoriten. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir, die Gesellschaft der Freunde, Rock your Life! Heidelberg nun mit dem Preis der Freunde des Jahres 2016 auszeichnen dürfen.”

Rock your life!

Die Preisträger: Rock your life!

Schließlich kamen auch die Preisträger noch zu Wort. Die große und zahlreich anwesende Gruppe von Studierenden wurde - vertreten durch Rebecca Alvarado und Simon Weber - nochmals in eigenen Worten vorgestellt, bevor dann Flamme (für den tollen Flammenständer, der die jährlichen Preisträger symbolisiert und im Eingangsbereich der Neuen Universität in einer Glasvitrine steht), Urkunde und Preisgeld überreicht wurden. Ich habe mich als Psychologie-Professor natürlich sehr gefreut, dass in dieser ausgezeichneten Initiative auch Psychologie-Studierende aktiv tätig sind!

Im Anschluß fand im Vorraum des Hörsaals ein Empfang der Gäste statt. Bei kleinen Snacks und kalten Getränken wurde lebhaft diskutiert, es wurden Kontakte geknüpft und Pläne geschmiedet.

Wie schön, dass es den Neujahrsempfang gibt - danke, liebe Gaby, für den Anstoß dazu! Nachdem es nun zum zweiten Mal so erfolgreich abgelaufen ist, glaube ich sagen zu können, dass eine neue Tradition entstanden ist. Ich freue mich schon auf den nächsten Neujahrsempfang 2018!

siehe auch Pressemitteilung

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture.
Anti-Spam Image