Skip to content

OWCPS wird nachhaltig

Good news: Das “One World Cognitive Psychology Seminar” (kurz OWCPS), das in Corona-Zeiten so erfolgreich von der Mannheiner Allgemeinen Psychologie (= Arndt Bröder, Edgar Erdfelder, Beatrice Kuhlmann & Meike Kroneisen) auf die Beine gestellt wurde (genauer: ins Internet gebracht wurde), wird ab sofort nachhaltig angeboten. Wie ich erfahren habe, übernimmt die angesehene “Psychonomic Society” (PS) nunmehr den Titel und vor allem die nicht ganz unaufwändige Organisation der Veranstaltung. In der Verlautbarung der PS heisst es aus der Feder von dem dafür zuständigen Stephan Lewandowsky:

The One World Cognitive Psychology Seminar Series runs online during the academic year and features a seminar approximately once every other month. Each session includes a talk by a stellar cognitive psychologist, following by audience discussion with participants from all over the world.

Das gute daran ist: man kann dort Vorschläge für Personen unterbreiten, von denen man immer schon mal etwas hören wollte :-) Ich habe schon Ideen für Nominierungen…

Ich habe in der OWCPS-Reihe viele interessante Vorträge gehört - und in den Diskussionen haben sich viele “big shots” eingeschaltet. Also: nicht nur die Vortragenden, auch das Publikum ist mit interessanten Persönlichkeiten besetzt. Ich hatte bereits im letzten Jahr in meinem Blog mehrfach über dieses Seminar geschrieben (z.B. hier), konnten wir Heidelberger doch mit der Einladung unseres Honorarprofessors Robert Sternberg einen Top-Talk zu dieser äußerst erfolgreichen Reihe beitragen (siehe meinen damaligen Blog).

Ich wünsche dem OWCPS nachhaltigen Fortbestand und weiterhin tolle Referentinnen und Referenten! Ich werde mich gerne zuschalten!

PS: Wer gehaltene Vorträge nochmal hören möchte, kann auf dem YouTube-Kanal hier fündig werden.