Skip to content

UniHDhilft - Spenden für geflüchtete Studierende und Forscher*innen

Die gewaltige Aggression Russlands gegenüber der Ukraine geht nicht an den Hochschulen vorbei: Auch in Heidelberg sind inzwischen viele Geflüchtete aus der Ukraine angekommen, unter ihnen Studierende, Nachwuchswissenschaftler*innen und Forscher*innen, die an der Universität Heidelberg eine akademische Heimat suchen oder vor kurzem gefunden haben. Der Putin-Krieg hat ihnen und ihren Familien fast alles genommen, geblieben ist die Hoffnung, ihre Studieninteressen, akademische Ziele oder wissenschaftlichen Ambitionen in Heidelberg verwirklichen zu können.

Damit die Teilhabe am akademischen Leben schnell gelingt, soll ein Starthilfe-Programm die finanziellen Hürden aus dem Weg räumen. Initiiert wurde das Projekt von Mitarbeitenden der Universität Heidelberg, getragen wird es vn der Stftung Universität Heidelberg. Es werden Spenden benötigt, um z.B. Lernmaterialien, Sprachkurse, Tutorien, Lernräume oder auch die Übersetzungskosten für ukrainische Zeugnisse und Gutachten zu bezahlen. Zudem sollen die Spenden mehrmonatige Studien- und Forschungsstipendien ermöglichen, welche geeignet sind die Zeit bis zu einer gesicherten, längerfristigen Selbstfinanzierung der Geflüchteten zu überbrücken.

Hier geht es zur Spendenseite:
https://www.betterplace.org/de/projects/107929-unihd-hilft-spende-fuer-gefluechtete-studierende-und-forscher-innen

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Danke schon jetzt an alle, die unsere Aktion unterstützen!