Skip to content

{ Author Archives }

Honorarprofessur für Robert Sternberg

Auf der letzten Sitzung unseres Fakultätsrats wurde unser Antrag auf Einrichtung einer Honorarprofessur für Bob Sternberg einstimmig gut geheissen. Nun werden zwei externe Gutachten eingeholt und der Senat der Universität trifft die endgültige Entscheidung. Honorar-Professur heisst übrigens, dass man auf sein Honorar verzichtet und nur der Ehre wegen (honoris causa) kommt!
Bob Sternberg gehört nach einer [...]

Alumni-Feier 2006

Am 15.12.06 findet die diesjährige Alumni-Feier statt. Knapp 50 Absolventinnen und Absolventen wollen mit uns gemeinsam den Abschluss ihres Studiums feiern. Ich freue mich darauf!
Natürlich sind alle Ehemaligen eingeladen, daran teilzunehmen (bitte bei Frau Heß vorher Bescheid geben). Im Anschluss an die Feier findet gegen 19 Uhr wie üblich ein kleiner Empfang in A102 [...]

Leistungspunkte Bachelor/Master

Was bei uns in den internen Diskussionen bereits für Zündstoff sorgte, war kürzlich auch Thema in der Fakultätssitzung: Wie sollen wir es mit der Anrechnung von Leistungspunkten (”credit points”) halten? Im Bologna-Prozess ist der LP die festgelegte “Währung”: 1 LP = 30 Arbeitsstunden, 1 Semester = 30 LP, 1 Bachelor = 180 LP, 1 Master [...]

Elektroschocks auf dem Vormarsch

Einer aktuellen Pressemeldung ist zu entnehmen, dass bei der Therapie depressiver Menschen der Elektroschock noch besser als die medikamentöse Behandlung sei, siehe
http://www.3sat.de/nano/bstuecke/99510/index.html
Na wunderbar! Dann lachen wir doch alle mal prophylaktisch, um deutlich zu machen, dass wir schon genug unter Strom stehen. Naturwissenschaftliche Orientierung der Psychologie: grossartig, dass wir jetzt auch die Depression stromtechnisch [...]

Dekans”wahl” durchgeführt

Auf der gestrigen Fakultätssitzung wurde der Dekan “gewählt” - die Anführungszeichen sind wichtig, denn wie heisst es im Hochschulgesetz von Baden-Württemberg so schön unter §24 Abs. (3): “Der Dekan wird auf Vorschlag des Vorstandsvorsitzenden [vulgo "Rektor"; das Fett ist von mir, JF] vom Fakultätsrat aus …

Funke sieht Roth

Ich habe einen schockierenden Film gesehen - schockierend wegen folgender Aussage eines bekannten Hirnforschers:
“Warum ist das schrecklich? (…) Wenn nun, ganz hypothetisch, die diagnostischen Möglichkeiten - durch Gehirnforschung oder durch die Neuropsychologie - so gestärkt werden, daß man sagen kann, wer das und das im Gehirn hat, diesen Tumor, diese Verletzung, dann ist er mit [...]

Neues von den Professorenstellen

Rechtzeitig zum Semesterbeginn kommt Klarheit in unsere beiden Verfahren, die seit zwei Jahren in der Schwebe sind.
Die gute Nachricht: für die Differenzielle Psychologie konnte der Ruf an Andre Beauducel erteilt werden! Damit haben wir wohl demnächst wieder eine breite Vertretung dieses Gebietes und zudem eine Person, die kompetent auf dem Feld der Methodenlehre lehrt und [...]

Zwei neue Bücher erschienen

Rechtzeitig zum Ende meines Forschungssemesters sind zwei Bücher erschienen, in die ich viel Arbeit gesteckt habe und die mir wichtig sind:
Zum einen der von mir herausgegebene Enzyklopädie-Band “Denken und Problemlösen“, der über fünf Jahre vorbereitet wurde (was für eine Enzyklopädie ein kurzer Zeitraum ist!) und den Stand unseres Wissens in diesem Bereich repräsentiert. Hervorragende Autorinnen [...]

Mehr Geld für Bildung

Im neuen Atlas der Globalisierung lese ich auf S. 70, dass die weltweiten Militärausgaben seit 1998 um 30 Prozent angestiegen sind (auf inzwischen 1,035 Billionen Dollar - wobei neben den beschäftigungs- und laufenden Kosten auch die Aufwendungen für Forschung und …

Reparaturdienste der Psychotherapeuten

Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages macht auf die gestiegene Zahl von Soldaten aufmerksam, die nach Auslandseinsätzen traumatisiert zurückkehren.
http://focus.msn.de/politik/deutschland/bundeswehr_nid_31544.html
http://www.ndrtv.de/panorama/archiv/2006/0831/traumasoldaten.html

Was bedeutet das für unser Fach? Reparaturdienste der Psychotherapeuten sind jetzt auf einmal dringend gefordert, um die langfristigen Beschädigungen der Einsatzwilligen aufzufangen und zu beheben.
http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,1106750,00.html
Hier wird für mich die Frage aufgeworfen: müssen Psychologen sich nicht strikt gegen [...]