Skip to content

Tailorshop: Ein wiederentdecktes komplexes Problem

Die “Schneiderwerkstatt” (aka “Tailorshop”) (programmiert von Dietrich Dörner) war das erste komplexe Problem, mit dem ich mich als Jungwissenschaftler an der Uni Trier als Forschungsgegenstand herumgeplagt habe. Im Jahr 1982 bekam ich von Wiebke Putz-Osterloh (damals RWTH Aachen, heute Uni Bayreuth) eine Version, die in Maschinencode (Assembler) für den Taschenrechner Texas Instruments TI59 geschrieben war. [...]

Lohhausen: Der Klassiker unter den komplexen Problemen

Das Computerprogramm „Lohhausen“ ist in der Geschichte der modernen Problemlöseforschung einer der Meilensteine, an denen kein Student und kein Forscher vorbeikommt. Die Simulation einer kleinen Kommune namens Lohhausen (siehe Stadtplan - BTW: liebe MairDumont GmbH & Co KG: Sie brauchen dafür nicht wieder Ihren Rechtsanwalt abmahnend auf mich zu hetzen wg illegaler Nutzung eines Stadtplanausschnitts…) [...]

BMBF-Projekt “Facettendiagnostik”

Zum 1.12.2010 ist Dipl.-Psych. Andreas Fischer zu einem auf drei Jahre angelegten BMBF-Promotionsprojekt unter dem Titel “Dynamisches Problemlösen als fachübergreifende Kompetenz: Entwicklung eines individualdiagnostischen Facettendiagnosticums” gestartet.
Worum geht es dabei? Im wesentlichen soll Problemlösen nicht ein-, sondern mehrdimensional erfasst werden. Warum reicht nicht eine Dimension? Weil es beim komplexen Problemlösen um eine ganzes Bündel von Anforderungen [...]