Skip to content

“Endstation Heidelberg”

Wieder einmal hat die mir bestens bekannte Krimi-Autorin Marlene Bach zugeschlagen: mit “Endstation Heidelberg” liegt ihr nunmehr sechster Roman auf dem Tisch! Diesmal taucht Maria Mooser, Hauptakteurin der 5 früheren Bände, nur in einer Nebenrolle auf. Ich zitiere aus der Verlagsankündigung des Emons-Verlags:
“An einem rabenschwarzen Tag verliert Mila Böckle nicht nur ihren Job, sondern ihren [...]

“Kurpfalzgift”

Der fünfte Kriminalroman (nach “Elenas Schweigen”, “Kurpfälzer Intrige”, “Ab in die Hölle” und “Kurpfalzblues”) aus der Maria-Mooser-Reihe ist gerade unter dem Titel “Kurpfalzgift” erschienen. Auf dem Klappentext heisst es:
“Der streitbare Kurpfälzer Viktor Beerkamp ist spurlos verschwunden. Alles, was er hinterlassen hat, sind ein Blutfleck und ein rätselhafter Hinweis auf Perkeo, den trinkfreudigen Hofzwerg, der einst auf [...]

Kempowski-Preis 2011 an Marlene Bach

Die von mir sehr geschätzte Autorin Marlene Bach erhält den diesjährigen, mit 6000 Euro dotierten Walter-Kempowski-Literaturpreis 2011 (Förderpreis der Hamburger Autorenvereinigung) für eine ihrer Kurzgeschichten zum Thema “Familie” unter dem Titel “Der Herbstsohn”. Wie so oft ist nicht die Preissumme das Beeindruckende, sondern die Auszeichnung an sich: Aus rund 1000 Einsendungen wurde am 27.10.2011 im [...]

“Kurpfalzblues”

“Kurpfalzblues”: Das ist der Titel des gestern erschienenen, inzwischen vierten Heidelberger Kriminalromans mit der so überaus charmanten Kommissarin Maria Mooser (dem sympathischen “Kotzbrocken”), die im überaus romantischen Heidelberg wieder einmal Kausalforschung in Hinblick auf Todesursachen (”whodunit”) betreibt. Ein Mörder geht um, der sich in der Heidelberger Romantik gut auskennt und als Dichterfürst mit Motiven dieser [...]