Skip to content

ZPID sucht ab 2016 neuen Direktor

Das Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID) ist eine für die deutschsprachige Psychologie einmalige Einrichtung zur Unterstützung unserer Forschung und Lehre. Als Service-Einrichtung sammelt das ZPID alle Dokumente der deutschsprachigen Psychologie, erfasst sie sorgfälig und macht die Dinge zugänglich - seien es Publikationen, Testverfahren oder sogar Datensätze. Mit einer schnellen und effizienten Suchmaschine namens [...]

ZPID Verwaltungsrat

Auf Vorschlag des Rheinland-Pfälzischen Wissenschaftsministeriums und im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Gesundheit sind Prof. Dr. Claudia Dalbert (Universität Halle bzw. Fraktionsvorsitzende der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag von Sachsen-Anhalt) und ich als externe Mitglieder von April 2013 an für vier Jahre in den Verwaltungsrat des Leibniz-Zentrums für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID) berufen [...]

40 Jahre ZPID

Das “Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation” (ZPID) an der Universität Trier feiert sein 40jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass gab es eine Feierstunde im Rokokosaal des Kurfürstlichen Palais in Trier, zu der u.a. der Präsident der Leibniz-Gemeinschaft erschien, aber auch viele andere, z.T. von weit her gereiste Politikerinnen und Wissenschaftler, die dem ZPID die Ehre [...]

ZPID erneut positiv evaluiert

Eine Pressemitteilung, die mich nicht überrascht, aber dennoch sehr erfreut:

“(zpid) Seit 1997 ist das ZPID Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Die außeruniversitären Einrichtungen der Forschung und der wissenschaftlichen Infrastruktur der Leibniz-Gemeinschaft werden von Bund und Ländern aufgrund ihrer überregionalen Bedeutung und des gesamtstaatlichen wissenschaftspolitischen Interesses gemeinsam gefördert. Turnusmäßig überprüfen Bund und Länder spätestens alle sieben Jahre [...]

ZPID Kuratorium

Diese Woche war ich zwei Tage in Trier, um an der dortigen Kuratoriumssitzung der ZPID teilzunehmen. Was ist das ZPID? 1972 hatte der  Trierer Professor Günther Reinert (1928-1979; ein Großcousin von Paul Baltes) auf Anregung der DGPs unter dem damaligen Präsidenten Carl Friedrich Graumann den Plan umgesetzt, ein Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation zu [...]